Kunst- & Kulturvermittlung

 13.01.23 & 03.02.23 im Geesthachter Museum:

ROSA INSIDE OUT 

Das Projekt ROSA INSIDE OUT ist ein künstlerisch-kulturelles Museumsprojekt in Kooperation mit dem Geesthachter Museum. Das Projekt findet in der gleichnamigen Ausstellung der beiden Künstlerinnen Sandra Hansen und Petra Schmidt-Essmann statt und möchte eine Auseinandersetzung mit personaler Identität initiieren. Dabei reflektieren die Schüler*innen mit künstlerisch, ästhetischen Methoden Geschlechterklischees, gesellschaftliche Rollen und persönliche Prägungen der Herkunft. Vorstellungen von der Idee des Eigenen: „Wie man eigentlich ist oder sein möchte!“, werden thematisiert, künstlerisch bearbeitet und inszeniert. 

Anmeldungen interessierter Schulen bitte über den Kontakt.

Die Ausstellung ist vom 16.12.22 bis zum 08.03.23 im Geesthachter Museum zu sehen.

 


OUT OF MY BOX

Das Schüler*innen-Projekt "Out of my box" findet digital an vielen Schulen des Nordens statt und steht den Schulen kostenfrei zur Nutzung zur Verfügung. Es wird über Mittel des Landes im Rahmen der KulturKiste, ein Projekt des Landes Schleswig-Holstein (https://rz.kulturellebildung-sh.de/KFKB-RZ/HOME_Aktuell.html) finanziert. Bei Interesse bitte unbedingt bei mir melden! Hier kommt ein kleiner Vorgeschmack ...


04.05.22 Ernestinenschule Lübeck

ROOTS

ROOTS ist ein interdisziplinäres Kunst- & Kulturprojekt für Schüler und Schülerinnen der Sekundarstufe I und II, das ich mit Frauke Materlik und Margret Kornagel entwickelt habe. 

 

Projektinhalt – Projektziel

 

Das Projekt ROOTS untersucht die Thematik von Wurzeln und Wurzelgeflechten aus verschiedenen Blickwinkeln: gärtnerisch, kulturwissenschaftlich und ästhetisch. Seit zwei Jahren erleben wir eine Zeit, in der sicher geglaubte Gewohnheiten unmöglich wurden und alte Gewissheiten nicht mehr zutreffen. Die Frage nach einem 'woher' und 'wohin' ist für die Identitätsfindung und gesellschaftliche Teilhabe zentral. ROOTS richtet sich speziell an Jugendliche, also eine Altersgruppe, die sich in Entwicklungsprozessen zwischen Kind-sein und Erwachsen - werden befindet. Die Fragen: Was gibt Sicherheit, in welche Richtung soll es weitergehen? werden ästhetisch erfahrbar gemacht und reflektiert.


29.03.22, Gemeinschaftsschule Mölln

Meeting Goedtke

 Meeting Goedtke ist ein hybrides Kunst- & Kulturprojekt für Schüler und Schülerinnen der Sekundarstufe I und II im Alter zwischen 15 und 18 Jahren. Der Lernort ist eine private Sammlung von Skulpturen des Künstlers Karlheinz Goedtke, sowie Skulpturen des Künstlers im Möllner Stadtgebiet.

 

Projektziel – Projektinhalt – Hintergrund

Meeting Goedtke möchte in erster Linie über künstlerisch, kreative Methoden neue Zugänge zur Kunst und zum Museum als kulturellen Lernort eröffnen. Dabei möchte es Schüler*innen in die Kunstvermittlung der Goedtke-Sammlung einbeziehen, sie dazu motivieren, selber nachforschend und kritisch hinterfragend den Künstler und sein Werk zu reflektieren und Prozesse des Kunst-Erschaffens über eigenes Tun nachzuvollziehen. Vor allem aber sollen Brücken über ästhetische Erfahrungen zur Lebenswelt der Schüler*innen geschlagen werden.



Landschaft Ich

Der ganztägige Workshop ist multimedial aufgebaut, d.h. über viele verschiedene  künstlerische, ästhetische Medien und Methoden, wie Geräusche, Musik, Bewegung, Schreiben und plastisches,  künstlerisches Arbeiten, Fotografie, Inszenierung und Präsentation wird das Thema Landschaft auf die eigenen Identität bezogen umgesetzt und reflektiert. Dabei führe ich Dich und Deine Klasse als erfahrene Dozentin und Pädagogin durch einen spannenden Prozess der Selbsterfahrung.